ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

von Leadership Wisdom

Für den Umfang der Dienstleistungen zwischen dem Kunden und dem Dienstleister Leadership Wisdom sind die schriftlichen Dokumente rechtsverbindlich. Leadership Wisdom ist eine Marke der Pferd als Partner GmbH.

Grundlage

Für die Teilnahme an dem Workshop ist ein schriftlicher Vertrag zwischen Leadership Wisdom und dem Kunden erforderlich. Der Vertrag muss vor Beginn des Workshops von beiden Parteien unterzeichnet werden.

Kosten/Gebühren

  1. Die vertraglich vereinbarten Kosten / Gebühren sind spätestens 14 Tage vor Beginn des Workshops fällig. Sofern nicht anders angegeben, verstehen sich alle Preise zuzüglich der Mehrwertsteuer.
  2. Die Teilnahme am Workshop ist für den Kunden erst nach der Teilnahme / der Auftragsbestätigung sowie dem Zahlungseingang des vollen Betrages der Workshopkosten / Gebühren definitiv.
  3. Muss ein Workshop ganz oder teilweise abgesagt werden, wird der Kunde darüber informiert. Die bereits geleisteten Zahlungen werden unverzüglich zurückerstattet.

Stornierung durch den Kunden

  1. Eine Stornierung durch den Kunden nach der Vertragsunterzeichnung muss schriftlich erfolgen.
  2. Dem Kunden entstehen keine Kosten, wenn der Workshop 4 Wochen vor Beginn des Workshops abgesagt wird. Bei Stornierungen zwischen 2 und 4 Wochen vor Beginn des Workshops werden 50% der vereinbarten Kosten / Gebühren fällig. Bei Stornierungen zwischen 1 und 14 Tagen vor Workshopbeginn werden dem Kunden die gesamten Kosten / Gebühren in Rechnung gestellt. Das gleiche gilt, wenn ein Kunde ohne vorherige Ankündigung/Absage nicht am Workshop teilnimmt. Nimmt ein Kunde nur an einem Teil des Workshops teil, hat er keinen Anspruch auf eine Kosten- oder Gebührenermässigung.
  3. Wenn ein vom Kunden benannter Teilnehmer nicht an einem Workshop teilnehmen kann, kann der Kunde einen Ersatzteilnehmer schicken. Diese Änderung muss sofort mitgeteilt werden.

Änderungen

  1. Wir behalten uns das Recht vor, auch kurzfristige Änderungen vorzunehmen. Wenn die Teilnehmerzahl zu gering ist und die Durchführung des Workshops aus finanziellen Gründen nicht sinnvoll ist, behalten wir uns vor, den Termin des Workshops abzusagen oder zu verschieben. Dasselbe gilt für den Fall, dass ein/e Trainer/in krank ist, ein Fall höherer Gewalt oder andere unvorhersehbare Ereignisse eintreten.
  2. Findet ein Workshop nicht statt, wird der Kunde unverzüglich benachrichtigt. Eventuell bereits bezahlte Kosten / Gebühren werden erstattet.

Verantwortung und Copyright

  1. Der Kunde ist verpflichtet, alle Sicherheitsvorschriften und alle Bestimmungen der Räumlichkeiten, in denen der Workshop durchgeführt wird, einzuhalten.
  2. Die Workshop-Dokumente sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte bleiben vorbehalten. Insbesondere dürfen keine Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung von Leadership Widsom reproduziert, verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet oder anderweitig genutzt werden.

Fotos

Fotos, die anlässlich von Kursen gemacht werden, dürfen von Leadership Wisdom publiziert werden. Ist ein Kursteilnehmer damit nicht einverstanden, bitten wir darum vor dem Ende vom Kurs benachrichtigt zu werden.

Haftung

Bei Absagen von Workshops oder Umbuchungen ist Leadership Wisdom nicht verpflichtet, Reise- und Unterbringungskosten sowie Kosten für Arbeitsausfall zu erstatten. Leadership Wisdom haftet auch nicht für indirekte Schäden, insbesondere nicht für entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter. Wir übernehmen keine Haftung für erteilte Ratschläge oder für das geteilte Wissen. Leadership Wisdom haftet nicht für Schäden, die direkt oder indirekt durch die Durchführung eines Workshops entstehen, es sei denn, dieser Schaden wurde von Leadership Wisdom vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht. Die beschränkte Haftung gilt nicht, solange eine Haftung von Leadership Wisdom besteht.

Andere Bestimmungen

  1. Alleiniger Gerichtsstand ist bei allen aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar sich ergebenden Streitigkeiten der Sitz der Pferd als Partner GmbH. Die Pferd als Partner GmbH ist auch berechtigt, am Sitz des Kunden zu klagen. Für alle Rechtsfragen im Zusammenhang mit diesem Vertrag gilt Schweizer Recht.
  2. Der Vertrag bleibt auch dann verbindlich, wenn einzelne Bestimmungen als unwirksam erachtet werden. Dies gilt nicht, wenn das Festhalten an dem Vertrag eine unzumutbare Härte für eine Partei darstellen würde.

Zug, Januar 2020

DE
EN DE